Die Cranio-Sakrale Osteopathie ist eine manuelle besonders sanfte und feine Behandlungstechnik, bei der über den Cranio-Sakralen-Puls gearbeitet wird. So kann der Liquorfluss ertastet und beeinflusst werden.

Sie eignet sich vor allem für Tiere mit Verhaltensproblemen aber auch für Störungen im Bewegungsapparat.

Die Tiere entspannen gerne bei dieser Behandlungstechnik da hier auch der Parasympathikus (der Entspannungsnerv) mit angesprochen wird.

Oftmals fließen Teile der Energetik mit in die Cranio-Sakrale Osteopathie, wodurch man gerade Körper und Seele durch Meridiane und Chakren und Markerinnerungen wieder in Einklang und zur Regeneration und dem Auflösen von Läsionen und Traumata verhelfen kann.

Indikationen:

Dysfunktionen im Bereich der Wirbelsäule, Sakrums und des Kopfes

Verhaltensstörungen–> Headshaking

Ataxien, Cauda Equina

Schmerzen im Bereich des Kiefers/Schulter/Hüftgelenkes

Infektionen der Nasennebenhöhlen

ggf. nach Zahnbehandlungen