Klassische Homöopathie

Die klassische Homöopathie, welche nach dem Gesetz, „Similia similibus Curentur“ , „Ähnliches wird mit Ähnlichem geheilt“ arbeitet, wurde von Samuel Hahnemann (1755-1843) entwickelt. Rund 2500 homöopathische Arzneien, die aus tierischen, pflanzlichen und mineralischen Substanzen bestehen, kommen heute in der homöopathischen Medizin zur Anwendung.

Die homöopathische Behandlung beginnt mit einer ausführlichen Anamnese, durch die ich mir ein genaues Bild von Ihrem Tier machen kann. Anschließend suche ich mit Hilfe des Repertoriums nach dem passenden Mittel für Ihr Tier. Ziel ist eine Heilung und nicht die Unterdrückung der Symptome. Ist das Mittel gefunden, wird damit die Selbstheilungskraft des Organismus angeregt und Körper, Geist und Seele wieder in Einklang gebracht.

Eine Homöopathische Behandlung beginnt mit einer ausführlichen Anamnese, wodurch der Tierheilpraktikerin Anne-Birte Klaehn ein genaues Bild von ihrem Tier machen kann.
Eine homöopathische Behandlung beginnt mit einer ausführlichen Anamnese, durch die sich die Tierheilpraktikerin Anne-Birthe Klaehn ein genaues Bild von ihrem Tier machen kann.

Nach dem deutschen Heilmittelwerbegesetz (HWG) §3 weise ich (Anne-Birthe Klaehn) darauf hin, dass es sich bei den hier vorgestellten Therapien diagnostische als auch therapeutischer Methoden um Verfahren der alternativen Medizin handelt und die wissenschaftlich und schulmedizinisch umstritten und nicht anerkannt sind. Ich kann soweit kein Heilversprechen abgeben.